Gemeinsam neue Möglichkeiten entdecken

In unseren Trainingsgruppen soll allen Menschen die Möglichkeit gegeben werden, diese vielseitige Bewegungskunst auf gesunde und sichere Weise auszuprobieren. All unsere Angebote sind inklusiv, sprich sie sind auch für Menschen mit sogenanntem Handicap geeignet.

Zu alt, zu schwach, zu ängstlich für Parkour? Nein, bist du nicht!

Wir haben über die Jahre bereits viele verschiedene Menschen in unseren Trainings gehabt. Vom 4jährigen kleinen Jungen bis hin zu einer 58jährigen Frau. Vom „Normalo“, über Menschen mit starker Sehbeeinträchtigung, Skoliose-Erkrankte und sogar einen Rollstuhlfahrer. Du musst also noch nicht einmal gehen können um deine eigene Parkour-Erfahrung zu machen.

Dabei stehen für uns 3 Punkte immer im Vordergrund. Gesundheit und Sicherheit sind die Grundlagen eines erfolgreichen Trainings. Zudem möchten wir dem Teilnehmenden dazu befähigen autodidaktisch eigene Bewegungserfahrungen machen zu können. Als die meisten von uns angefangen haben zu trainieren gab es schlicht weg keine Trainer die uns hätten etwas beibringen können. So sind wir alleine, oder später mit Freunden nach draußen gegangen und haben versucht herauszufinden wie die Franzosen in ihren Videos es schaffen sich so zu bewegen. Wir sind der Überzeugung das es vor allem für Kinder spielend leicht ist sich selbstständiges Lernen anzueignen.

WAS IST PARKOUR?

Unter Parkour, welches Ende der 80er Jahre in Frankreich entstand, verstand man die effiziente Kunst der Fortbewegung. Lange Zeit galt es dabei eine Strecke in der Stadt zurückzulegen, bei der ein Weg von Punkt A nach Punkt B auf sichere und schnelle Art bewältigt wird. Heute sieht die Szene dies etwas lockerer und Parkour wird immer mehr als Überbegriff für verschiedenste Bewegungsformen genutzt. David Belle ist der Begründer.

David Belle: „There are no limits, only obstacles, and any obstaclecan be overcome.“ & “ Parkour teaches you to be sure of what you are able to do.“

Was ist Freerunning?

Wurde in England von Parkour abgeleitet und ergänzt das klassische Parkour mit eleganten Akrobatik und Salto Einlagen. In den Medien wird meist Freerunning dargestellt, da es imposanter wirkt. Sébastien Foucan gilt als Erfinder.

Sébastien Foucan: „You can find the way bye yourself naturally, you just need a guide too tell you to be carefull, to not do this too impress people, just follow your instincts.“ or „Without philosophy, action has no meaning.“ 

Was ist ADD/ Natural Movement?

Ist ebenfalls in Frankreich und zur selben Zeit wie Parkour entstanden. ADD (l’art du deplacement) ist die Kunst der Fortbewegung und kann als Überbegriff für viele Bewegungskünste gesehen werden. In ADD liegt der Fokkus auf bedachte, natürliche und kreative Bewegungen.

David Belle: „Without training you will not grow wings.“